Unser Unternehmen

Leitbild

Ein freundlicher Mensch ist ein schöner Mensch

 

Grundhaltung

Als Handwerksbetrieb mit Fachangestellten und lernenden Berufsleuten sehen wir es als unsere Aufgabe, unseren Kunden und Geschäftspartnern einwandfreie Malerarbeiten anzubieten und abzuliefern.

Die Kunden und die Qualität unserer Arbeit sollen im Mittelpunkt stehen.

Unser Angebot soll den Bedürfnissen der Kunden entsprechen. Es ist unser Anliegen, der Kundschaft eine höchstmögliche Leistung zu bieten und dies zu einem fairen Preis.

Mitarbeiter

Unsere Mitarbeitenden verhalten sich professionell und gehen auf Fragen und Wünsche der Kundschaft ein.

Sie sind bereit, beste Qualität abzuliefern. Dabei wird darauf Wert gelegt, die Umwelt zu schonen und mit Ressourcen schonend umzugehen.

Lernende

Unsere Auszubildenden sind unsere Zukunft. Wir führen sie sorgfältig in das Berufsleben ein und sind im Umgang mit ihnen respektvoll und tolerant. Wir sind unseren Lernenden gegenüber Vorbild im Tragen von Verantwortung. Wir lernen sie respektvollen Umgang mit Menschen.

 

Geschichte

2016 – Vertrauen Sie auf 70 Jahre Erfahrung!

2006 – 60 Jahre und noch kein bisschen leise

Die Maler Wirz AG feiert Ihr Jubiläum mit einem Wettbewerb

  1. Preis: 1 Maler für eine Woche in Ihrem Haus am Arbeiten
  2. Preis: 1 Maler für 3 Tage in Ihrem Haus am Arbeiten
  3. Preis: 1 Maler für 1 Tag in Ihrem Haus am Arbeiten

2000 – Brand Werkstatt Menziken

Am 21. Mai 2000 ist unser Maleratelier in Menziken nach einem Vollbrand total zerstört worden. Ein halbes Jahr später konnten wir die renovierten Räumlichkeiten wieder in Betrieb nehmen.

1998 – Ruhestand Rudolf Wirz

 Am 1. Oktober 1998 übergibt Malermeister Ruedi Wirz sein Malergeschäft in Menziken an seinen Sohn Christian Wirz.

1990 – Firmengründung Seon

 Christian Wirz, der aktuelle Inhaber der Maler Wirz AG, gründet in Seon sein Eigenes Malergeschäft.

1967 –  Neubau Russirainstrasse

Der Neubau an der Russirainstrasse wird bezogen. Die ist bis heute der Firmensitz des Standortes Menziken.

20 Jahre später – Eintritt Rudolf Wirz

Nach 20 Jahren kommt mit Rudolf der Sohn von Ernst Wirz in die Firma. Im selben Jahr verlässt der Mitgründer Walter Wirz das Unternehmen.

1950 – Firmenerweiterung

Bereits 1950 wird die Werkstatt vergrössert.

Ein Malergeselle wird angestellt, ein Automobil wird gekauft.

1946 – Firmengründung

Am 1. April 1946 gründen die Cousins Ernst und Walter Wirz in Menziken einen kleinen Malerbetrieb mit der Bezeichnung E.+W. Wirz. Die Kundschaft wird mit Velos, Anhänger und einem Leiterwagen besucht.

 

Presse

bearbeitung

 

Ausbildung

Maler ist ein vielseitiger, attraktiver Beruf.

Wir sind ein Lehrbetrieb und legen grossen Wert auf den Berufsnachwuchs:
Zur Zeit werden drei Lernende bei uns zu Malern ausgebildet.

Wenn Du dich für eine Lehre oder eine Schnupperlehre in unserem Betrieb interessiert, freuen wir  uns auf deine schriftliche Bewerbung. Zudem sind unsere offenen Lehrstellen im Lehrstellennachweis des Kanton Aargau (LENA) publiziert.

 

logo_lehrbetrieb

Partner

Caparol-logo-big

Caparol Farben AG, 5200 Brugg

 

Logo_Haga_neu

HAGA AG Baustoffe, 5102 Rupperswil

 

 thymos

Thymos AG, 5600 Lenzburg

 

doldDold AG, 4665 Oftringen

 

Naturofloor

Naturofloor GmbH, 7208 Malans

 

smgv_320x200

SMGV SchweizerischerMaler- und Gipserunternehmerverband, 8304 Wallisellen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Maler- und Gipserarbeiten

Maler Wirz AG

Grundlagen, Geltungsbereich

Grundsätzlich gilt für den Werkvertrag:

  • Schweizerisches Obligationenrecht «Werkvertrag»
  • SIA Norm 118 Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • SIA Norm 257 Maler-, Holzbeiz- und Tapezierarbeiten

1. Angebot, Preise

Angebote haben eine Gültigkeit von 6 Monaten ab dem Angebotsdatum.

Sollte nach Annahme des Angebots oder vereinbartem Ausführungsbeginn die Leistung nicht innerhalb von 4 Monaten abgerufen werden, so hat der Unternehmer im Falle von Lohn- oder Materialkostenänderungen das Recht, die Durchführung des Vertrages zu entsprechend geänderten Vertragspreisen anzubieten. Wenn der Auftraggeber nicht zustimmt, so hat der Unternehmer das Recht den Vertrag zu kündigen. Die gilt nicht für vereinbarte längere Ausführungsfristen.

Die Leistung ist so kalkuliert, dass bei der Ausführung Baufreiheit besteht und dass die Leistung zusammenhängend ohne Unterbrechung, nach Planung des Auftragnehmers erbracht wird. Bei Abweichungen (z.B. bei Behinderungen, Leistungsstörungen) besteht ein Anspruch auf Erstattung der Mehrkosten.

2.Werkvertrag, Bestellung

Die Bestellung und die zum Bestellzeitpunkt vorhandenen Kenntnisse und Informationen bewirken den Werkvertrag und bilden die Basis für beide Vertragspartner zur verbindlichen Vertragserfüllung.

Der Leistungsumfang basiert auf:

  • Offerte
  • Auftragsbestätigung
  • Werkvertrag
  • Bau- und Terminplanung
  • Nachtragsofferten
  • Nachbestellungen (Werkvertragsergänzung)
  • Mündliche Angaben

 

3.Zahlungskonditionen

Abschlagszahlungen, Akontozahlungen (SIA Norm 118): 90% des Auftragsfortschrittes

Abzüge: Nach Ablauf der Zahlungsfristen (10 Tage) entfällt ein Skontoabzug. Ungerechtfertigte Skontoabzüge werden nachbelastet.

Schlussrechnung: Sie wird innert 30 Tagen nach Bauabnahme erstellt.

Zahlungsfrist: Die Rechnungen sind innert 30 Tagen zu bezahlen. Die Rechnungsprüfung und Administrierung der Bauleitung, bzw. der Bauherrschaft verlängern die Frist nicht. Nach Ablauf der Frist erfolgt die Mahnung wegen Zahlungsverzug.

Zahlungspflicht: Die Berufung auf Mängel entbindet nicht von der Pflicht zur Einhaltung der Zahlungsfristen.

Verzugszins: Für nicht vertragsgemässe geleistete Zahlungen wird ein Verzugszins von 9% auf die zur Zahlung fällige Summe verrechnet.

4.Witterungsbedingungen

Bei ungeeigneten Witterungs- und Trocknungsbedingungen kann der Unternehmer die Arbeiten unterbrechen. Die Dauer der Unterbrechung verlängert die Ausführungsfrist.

5.Gewährleistungsfrist

Die Gewährleistungsfrist beginnt mit der Abnahmewirkung und ist die Frist, innerhalb der Mängel an Leistung gelten gemacht werden können (Verjährungsfrist).

Unsere Leistungen werden nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik ausgeführt. Hierfür übernehmen wir die Gewähr. Für Beschädigungen unserer Leistungen, die durch unsachgemässem Gebrauch, Beschädigungen oder Bearbeitung durch Dritte oder sonstige, nicht durch uns zu vertretende Umstände hervorgerufen sind, haften wir nicht.

Verschleiss und Abnutzungserscheinungen, die auf vertragsgerechtem Gebrauch und / oder natürlicher Abnutzung beruhen, z.B. witterungsbedingt, sind keine Mängel.

Hinweis: Die Verschleisserscheinungen können bereits innerhalb der Gewährleistungsfrist eintreten. Dies gilt für alle Beschichtungen, die starken örtlichen Klimabeanspruchungen ausgesetzt sind.

Alle vom Unternehmer ausgeführten Arbeiten sind sofort nach Fertigstellung und Anzeige der Vollendung vom Auftraggeber oder der Bauleitung im Beisein des Unternehmers zu kontrollieren.

Mängel sind innert 5 Tagen dem Unternehmen als Mängelrüge schriftlich mitzuteilen. Ansonsten gilt das Werk als mängelfrei genehmigt.

6.Regiearbeiten

Zusätzliche oder notwendige Leistungen, die überwiegend Lohnkosten beinhalten, können gesondert, auf Stundenlohnbasis, zuzüglich Material abgerechnet werden, sofern nichts anderes vereinbart ist.

7.Abnahme

Wenn nichts anderes verlangt wird, erfolgt die Abnahme durch Ingebrauchnahme oder mit Ablauf der gesetzlichen Frist oder durch schlüssiges Verhalten.

8.Referenz-Fotos Website/Facebook

Unsere ausgeführten Arbeiten werden von uns fotografisch festgehalten. Die Daten werden ausschliesslich als Referenz-Objekt auf unserer Website sowie im Facebook der Maler Wirz AG aufgeschaltet. Das Objekt/die Objekte werden ohne Namen publilziert und dienen lediglich als Schauobjekte.